Skip to main content

Schmerzen am Bewegungsaparat- ein häufiges Problem!

Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht selbst schon einmal unter Schmerzen an einem Gelenk oder der Wirbelsäule gelitten hat oder zumindest jemanden kennt, der ständig unter Schmerzen leidet. Besonders junge Menschen sind zunehmend betroffen obwohl die Arthrose doch eher ein Problem älterer Menschen sein sollte - oder?

Die meisten von uns sitzen Tag für Tag viel zu lange an ihrem Schreibtisch, im Auto oder sonst irgendeinem Sessel. Dabei schauen wir meist angespannt in einen Computer oder ein Handy, die Schultern hochgezogen, die Atmung flach, gestresst von all diesen Reizen, Versuchungen und Verpflichtungen die unentwegt auf uns einwirken!

Permanenter Stress und mangelnde Bewegung sind die Folge. Manche versuchen dem mit ein wenig Sport entgegen zu wirken, was auch sinnvoll ist. Nur haben sie sich schon einmal überlegt, wieviel prozent des Bewegungsradius ihrer Gelenke sie eigentlich  benutzen? Die Gelenke könnten viel mehr als wir ihnen im Büroalltag abverlangen. Kein Wunder also, dass  diese Gelenke zu degenerieren beginnen und ihre Funktion einschränken!

Dies führt über kurz oder lange zur Dysbalance im Gelenk mit folgender einseitiger Überbelastung, Knorpelschwund, Entzündung und Schmerzen.

Bevor jedoch das Gelenk selbst schmerzt, schreit oft schon die Muskulatur die dieses Gelenk steuert. Im Röntgen oder MRT kann man dann gar nichts erkennen und alle fragen sich warum das so weh tut. Deshalb ist es so wichtig, die Muskulatur mit zu behandeln um den Schmerz in den Griff zu bekommen.

Mit Tabletten oder einer Spritze geht das nur kurz und in den seltensten Fällen kausal!

Daher müssen wir mit geziehlten Übungen die Gelenke in ihrer natürlichen Funktion regelmäßig fordern und so ihre volle Funktion erhalten! "Use it or lose it"!